Selbstregistrierung

In der Regel wird die Gästeliste vom Veranstalter verwaltet. Mit aktivierter Selbstregistrierungs-Funktionalität dürfen Gäste sich selbst zur Veranstaltung anmelden. Beispielanwendungen:

  • Sie versenden eine Pressemitteilung mit einem Link zur Presse-Akkreditierung für einen Kongress
  • Sie drucken die Einladung zu Ihrer Hochzeit in der Vereinszeitschrift ab, mit Link zur Selbstregistrierung, um einen Überblick über die Besucherzahl zu erhalten

Die Herausforderung bei dieser Variante ist, den Besucherkreis trotz offener Registrierung einzuschränken. Denn theoretisch kann sich bei einer offenen Selbstregistrierung jeder Anmelden, auch mehrmals.

Tipp: Gestalten Sie die automatische Antwort bei aktiver Selbstregistrierung nur so verbindlich, wir unbedingt nötig. So können Sie später auch problemlos wieder absagen, falls sich jemand fälschlicherweise registriert hat.

Sie aktivieren die Selbstregistrierungs-Funktionalität im Menü Event-Daten unter Verschiedenes.

Selbstregistrierung und Gästeliste können gleichzeitig benutzt werden: Wer sich selbst registriert, erscheint automatisch in Ihrer Gästeliste. Selbstverständlich können Sie die Daten nachträglich jederzeit bearbeiten oder löschen.

 

Tags: